Language Selector

Main Navigation

Werkplatz Domat/Ems

Der Werkplatz Domat/Ems liegt am Anfang des breiten Churer Rheintals, inmitten der grandiosen Schweizer Alpenwelt.

Entsprechend seiner Lage im Herzen der Ferienregion Graubünden bietet er attraktive Arbeitsplätze, einen überaus hohen Freizeit- und Erholungswert in einer attraktiven Wohnumgebung.

Die EMS-Gruppe ist auf dem Werkplatz Domat/Ems mit dem Firmensitz der EMS-CHEMIE AG und mit den Unternehmensbereichen EMS-GRIVORY, EMS-GRILTECH und EMS-SERVICES vertreten. Der Unternehmensbereich EMS-GRIVORY ist der führende Spezialist für Hochleistungspolymere und erarbeitet Lösungen in Zusammenarbeit mit den Kunden. EMS-GRILTECH entwickelt und produziert Fasern, Schmelzklebstoffe und Klebegarne für technische und textile Anwendungen, Haftvermittler für Hochleistungsreifen, Pulverlackhärter und Reaktivverdünner.

EMS-SERVICES ist für den Betrieb des Werkplatzes mit weiteren angesiedelten Unternehmen verantwortlich und stellt seine Dienstleistungen in den Bereichen Engineering, Energiebereitstellung, Unterhalt, Logistik, Immobilien, Informations-Technologie, Personalmanagement, Rechnungswesen und Controlling sowie Umweltschutz und Sicherheit vorwiegend den Produktionsbetrieben der Unternehmensbereiche EMS-GRIVORY und EMS-GRILTECH zur Verfügung.

Der Werkplatz Domat/Ems umfasst rund 75 Hektaren. Etwa 60% des Areals sind mit rund 100 Gebäuden und Anlagen bebaut. Dazu gehört ein Personalrestaurant, welches öffentlich zugänglich ist.

Der Werkplatz Domat/Ems bietet rund 1'000 Mitarbeiter sowie zusätzlich rund 140 Lernenden in den verschiedensten Berufen einen Arbeitsplatz. In vier Schichten und während 365 Tagen im Jahr wird produziert.

Auf eindrückliche Weise zeigt die einmalige Ausstellung die unglaubliche Geschichte der EMS-CHEMIE - das Bündner Traditionsunternehmen inmitten der Schweizer Alpen.

Die Phänomene rund um Wissenschaft und Technik können im "EMSORAMA" - dem ersten Science Center in Graubünden entdeckt und erlebt werden.

Beide Ausstellungen sind für Gruppen auf Voranmeldung kostenfrei zugänglich.

ISO/TS 16949

Das Qualitätsmanagement-System der EMS-CHEMIE AG beruht auf den Normen ISO 9001:2008 und ISO/TS 16949:2009, zertifiziert von der "Schweizerischen Vereinigung für Qualitäts- und Management-Systeme" (SQS). Im Vergleich zur weltweit verbreiteten ISO 9001 stellt die von der internationalen Automobilindustrie erarbeitete ISO/TS 16949 weitergehende und strengere Anforderungen.

Der Werkplatz in Zahlen

750'000 m2 Fläche des Werkplatzes
106'000 m2 Strassen und Plätze

Was wird auf unserem Werkplatz hergestellt?

  • Hochleistungspolyamide in Granulatform
  • Fasern
  • Schmelzklebestoffe
  • Klebegarne
  • Haftvermittler für Hochleistungsreifen
  • Pulverlackhärter
  • Reaktivverdünner

Bilder Werkplatz

Graubünden der Film

Organisation

EMS stellt hohe Ansprüche an die Sicherheit von Mensch und Umwelt. Die zentrale Fachabteilung U+S hat den Auftrag, die Belange von Umweltschutz und Sicherheit auf dem Werkplatz Domat/Ems zu verfolgen. Durch Schulung, Beratung und Kontrolle stellen die Mitarbeiter der Fachabteilung U+S sicher, daß die Erfüllung der betrieblichen und der gesetzlichen Vorgaben gewährleistet ist. Leitlinien geben den Handlungsrahmen vor. Diese werden durch Weisungen und Richtlinien ergänzt und konkretisiert. Deren Umsetzung erfolgt durch die Linienverantwortlichen. Die Fachleute von U+S bearbeiten zentrale Aufgaben und stehen den Linienverantwortlichen der Unternehmensbereiche beratend zur Verfügung.

Die U+S-Aufgabenbereiche sind:

  • Umweltschutz (Luftreinhaltung, Abfallbewirtschaftung)
  • Arbeitssicherheit
  • Anlagen- und Prozesssicherheit
  • Werkssicherheit
  • Brandschutz, Feuerwehr, Chemiewehr
  • Ereignisvorsorge und -bewältigung
  • Behördenmanagement und Genehmigungen

Verpflichtung

Für unser Industrie-Unternehmen am jungen Rhein, inmitten einer herrlichen Berglandschaft, haben Umweltschutz und Sicherheit eine hohe Bedeutung. Wir betrachten  es als Daueraufgabe unsere Prozesse und Produkte kontinuierlich zu verbessern, so dass jederzeit ein hoher Stand bezüglich Umweltschutz und Sicherheit gewährleistet ist.

Umweltschutz und Sicherheit ist eine umfassende Aufgabe, die sämtliche unternehmerischen Tätigkeiten beinhaltet. Sie beginnt bei Auswahl und Transport der Rohstoffe und endet bei der sicheren umweltverträglichen Handhabung, Anwendung und Entsorgung der Produkte.

Leitlinien zu Gesundheit, Sicherheit und Umwelt

  • Nachhaltige Entwicklung im wirtschaftlichen, ökologischen und sozialen Bereich sind Hauptanliegen der Unternehmensleitung.
  • Wirtschaftliche Ziele haben keinen Vorrang gegenüber Sicherheit, Umwelt- und Gesundheitsschutz.
  • Wir entwickeln umweltverträgliche und sichere Produkte und Verfahren.
  • Unsere Kunden informieren wir über die sichere und umweltverträgliche Handhabung, Anwendung und Entsorgung unserer Produkte. Wir nehmen unsere Verantwortung gegenüber Mensch und Umwelt bei Technologietransfers wahr. Öffentlichkeit, Kunden und Mitarbeiter informieren wir über unsere Massnahmen, die wir zur Gewährleistung von Umweltschutz und Sicherheit getroffen haben. Mit den Behörden pflegen wir eine offene Zusammenarbeit.

Responsible Care

Wir haben uns zur weltweiten Initiative `Verantwortliches Handeln - Responsible Care` verpflichtet. In den angefügten PDF-Dateien finden Sie die Grundsätze für Sicherheit, Gesundheits- und Umweltschutz.
Die Dateien sind in folgenden Sprachen verfügbar:

Deutsch, Englisch, Italienisch, Französisch

Kommunikation

Öffentlichkeit, Kunden und Mitarbeiter informieren wir über die Auswirkungen unserer Tätigkeit, über die Massnahmen, die wir zur Gewährleistung von Umweltschutz und Sicherheit getroffen haben sowie über die Fortschritte, die wir erreicht haben. Die Kennzahlen mit Kommentar werden jährlich mit der Publikation "Daten und Tendenzen" veröffentlicht.

Daten und Tendenzen

Der Werkplatz in Zahlen

750'000 m2 Fläche des Werkplatzes
106'000 m2 Strassen und Plätze

Was wird auf unserem Werkplatz hergestellt?

  • Hochleistungspolyamide in Granulatform
  • Fasern
  • Schmelzklebestoffe
  • Klebegarne
  • Haftvermittler für Hochleistungsreifen
  • Pulverlackhärter
  • Reaktivverdünner

Bilder Werkplatz

Graubünden der Film

Umweltmanagement

Die Managementprozesse im Zusammenhang mit den Belangen von Umweltschutz und Sicherheit sind dokumentiert. Zur Verbesserung der Umweltauswirkungen unserer Tätigkeit werden Kennzahlen erfasst. Anhand der Kennzahlen wird die Umweltleistung unserer Tätigkeit ermittelt und verfolgt.

Risikomanagement

Mit dem Ziel allfällige Risiken, die von unserer Tätigkeit ausgehen, zu erkennen und zu minimieren, werden Anlagen und Verfahren einer Risikoanalyse unterzogen. Wir treffen die nötigen organisatorischen und technischen Massnahmen, um Störfälle zu vermeiden und sie sicher zu bewältigen

Notfallmanagement

Falls allen Vorsichtsmassnahmen zum Trotz doch einmal etwas passiert, ist das Werk optimal vorbereitet. Umschlagplätze und Tanklager sind mit Wannen versehen, um auslaufende Flüssigkeiten aufzufangen. Anlagen und Lager verfügen über Brandmelder oder automatische Löschanlagen. Kontaminiertes Löschwasser leiten wir in Auffangtanks ein. Als kantonaler Stützpunkt der Chemiewehr Graubündens sind Ereignisdienst und Werkfeuerwehr bei EMS gut ausgerüstet. Regelmässig üben interne und externe Einsatzkräfte gemeinsam mögliche Schadensfälle.

Der Werkplatz in Zahlen

750'000 m2 Fläche des Werkplatzes
106'000 m2 Strassen und Plätze

Was wird auf unserem Werkplatz hergestellt?

  • Hochleistungspolyamide in Granulatform
  • Fasern
  • Schmelzklebestoffe
  • Klebegarne
  • Haftvermittler für Hochleistungsreifen
  • Pulverlackhärter
  • Reaktivverdünner

Bilder Werkplatz

Graubünden der Film

Arbeitssicherheit

Die Sicherheit am Arbeitsplatz weist ein hohes Niveau auf. Die permanente Aus- und Weiterbildung mit internen und externen Instruktoren gewährleistet, dass dies auch so bleibt. Mit regelmässigen Kontrollen an Anlagen und Apparaten stellen Sicherheitsfachleute und Instandhaltungspersonal sicher, dass der hohe Standard gehalten und noch verbessert werden kann. Die Mitwirkung der Mitarbeiter in Fragen der Sicherheit ist uns wichtig.

Mitarbeiter und Mitarbeitervertreter stehen im Dialog mit den Verantwortlichen für Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz. Die Abklärung von Unfällen oder Beinahe-Unfällen hat einen hohen Stellenwert. Unter dem Motto "Aus Fehlern lernen" werden die gewonnenen Erkenntnisse anderen bekannt gemacht und in Vorbeugemassnahmen umgesetzt.

Anlagen- und Prozesssicherheit

EMS hat sich zum sicheren Betrieb von Anlagen und Prozessen verpflichtet. Schon am Anfang eines Projektes optimieren und Fehler vermeiden - dies ist die gemeinsame Aufgabe der Projektingenieure und Sicherheitsspezialisten.

Auf der Grundlage der wichtigsten Anlagenzeichnungen überprüft ein erfahrenes Team das gesamte Projekt auf Risiken für Mensch und Umwelt. Noch vor Baubeginn lassen sich so Schwachstellen eliminieren.

Vor der Inbetriebnahme werden alle Systeme sorgfältig getestet, insbesondere die Überwachungs- und Regeleinrichtungen. Nach erfolgreichem Probebetrieb und erst nachdem interne und externe Fachleute die Anlage überprüft und für gut befunden haben, übernimmt das Betriebskader die Führung.

Periodische Sicherheitschecks durch Betriebskader und andere Fachleute gewährleisten einen hohen Sicherheitsstandard.

Produktesicherheit

Die sichere Verwendung von Rohstoffen und Produkten ist unsere Pflicht.

Einige Stoffe, die in unserem Werk eingesetzt oder hergestellt werden, können bei unsachgemässem Umgang Menschen oder die Umwelt gefährden. Der Gefahrgutbeauftragte ist für die korrekte Verpackung und Beschriftung der Produkte, für den Transport, die Lagerung und die Verwendung zuständig. Informationen zum sicheren Umgang stehen mit sogenannten  Sicherheitsdatenblättern uneingeschränkt zur Verfügung.

Der Werkplatz in Zahlen

750'000 m2 Fläche des Werkplatzes
106'000 m2 Strassen und Plätze

Was wird auf unserem Werkplatz hergestellt?

  • Hochleistungspolyamide in Granulatform
  • Fasern
  • Schmelzklebestoffe
  • Klebegarne
  • Haftvermittler für Hochleistungsreifen
  • Pulverlackhärter
  • Reaktivverdünner

Bilder Werkplatz

Graubünden der Film

Wasser - Abwasserreinigung

Wenn es ums Wasser geht, ist der Werkplatz Domat/Ems geradezu verwöhnt: Der Rhein fliesst direkt daran vorbei und der mehrheitlich kieshaltige Untergrund beherbergt bedeutende Grundwasservorkommen. Dies ist Chance und Verpflichtung zugleich: Wir wollen auch den einfach und günstig verfügbaren Rohstoff Wasser sparsam verwenden und eine Verschmutzung vermeiden.

Brauch- und Kühlwasser wird mit Pumpwerken aus dem Grundwasser bezogen. Unbelastetes Kühlwasser verwenden wir nach der Nutzung zur Speisung und Bewässerung der Biotope und Grünanlagen des nahen Golfplatzes. Was übrig bleibt, führen wir zusammen mit dem Niederschlagswasser in den Rhein.

Verschmutztes Wasser aus Produktion und sanitären Anlagen reinigen wir in einer mechanisch-biologischen Abwasseranlage (ARA) auf dem Werksgelände. Hier übernehmen wir auch die Abwässer der umliegenden Gemeinden Bonaduz, Rhäzüns und Tamins. Der anfallende Klärschlamm wird in der ARA der Stadt Chur weiter behandelt, getrocknet und im nahen Zementwerk Untervaz als alternativer Brennstoff eingesetzt.

Luftreinhaltung

Technische Möglichkeiten die Luft sauber zu halten nutzen wir bei EMS konsequent. An erster Stelle vermeiden wir Verunreinigungen.

Wo in der Prozessabluft Verunreinigungen nicht zu vermeiden sind, werden massgeschneiderte Techniken zur Reinigung entwickelt und installiert.

Die Spezialisten von U+S sind mit der regelmässigen Kontrolle der Abluftemissionen beauftragt. Die Messprotokolle und Prüfberichte gehen an die zuständigen Behörden.

Abfallbewirtschaftung

Gemeinsam mit Kunden und Lieferanten engagieren wir uns fortwährend, Reststoffe und Abfälle zu eliminieren. Trotz effizienter Prozesse und laufenden Verbesserungen lassen sie sich aber nicht immer vermeiden.

Was für uns Abfall ist, kann für andere ein wertvoller Rohstoff sein. Verpackungen sammeln wir getrennt (Metall, Glas, Karton, Papier, Holz etc.) und stellen sie dem Altstoffmarkt zur Verfügung. Wo eine stoffliche Wiederverwendung unmöglich oder unvernünftig ist, nutzt man  sie energetisch. Reststoffe verfügen oft über einen hohen Brennwert, den Zementwerke und Kehricht –Verbrennungsanlagen gebrauchen um konventionelle Brennstoffe wie Gas und Öl einzusparen.

Der Werkplatz in Zahlen

750'000 m2 Fläche des Werkplatzes
106'000 m2 Strassen und Plätze

Was wird auf unserem Werkplatz hergestellt?

  • Hochleistungspolyamide in Granulatform
  • Fasern
  • Schmelzklebestoffe
  • Klebegarne
  • Haftvermittler für Hochleistungsreifen
  • Pulverlackhärter
  • Reaktivverdünner

Bilder Werkplatz

Graubünden der Film